Die wichtigsten Faktoren für eine gute Google-Platzierung

pix onlinemarketing groß-umstadt

Die wichtigsten Faktoren für eine gute Google-Platzierung

Geschrieben am 06.07.2016 von Patrick Schweizer

cyber

Die Gewichtung von Googles Rankingfaktoren werden ständig verbessert und angepasst, mit dem Ziel dem suchenden Internetnutzer schnellstmöglich die beste Antwort zu liefern.
Dein einen wichtigen Faktor, der über das Ranking einer Website entscheidet, gibt es schon lange nicht mehr. Nur ein optimaler Mix aller nachfolgend genannten Faktoren führt zu dem gewünschten Ergebnis.

  • die "stimmige" Website
    Die Optimierung einer einzelnen (Landing-)Page ist nicht genug. nur der Mix aus wertvollen Inhalten, der Reputation der Site, dem funktionellen Design (besonders auch für Mobilgeräte) und die Informationen über den Webseitenbetreiber führt zum Erfolg.
    Waren früher nur einzelne Keywords für Google interessant, stehen heute umfassende Themen im Vordergrund. So punkten besonders Webseiten die eine umfassende Antwort auf die jeweilige Suchintention bieten können.

  • die Aktualität
    Aktuelle Informationen ranken besser. Dabei genügt es jedoch nicht, ein einzelnes Wort oder ein Foto in dem Artikel auszutauschen.

  • Interne Links
    Eine gut strukturierte interne Verlinkung der Artikel hilft Google die Website zu verstehen.

  • die Ladezeit
    Geschwindigkeit ist mittlerweile ein sehr wichtiges Thema für Google. Vom Hosting-Anbieter bis zur Programmierung und den Inhalten der Seite spielen hier viele Faktoren eine Rolle, die unbedingt beachtet werden müssten.

  • Domain
    Auch das Alter und die Aktivität der Domain spielt eine Rolle für das Ranking.

  • Uptime
    Ein guter Hoster sorgt dafür, dass Ihre Website immer verfügbar ist. Kann Google die Website einmal über mehrere Tage nicht erreichen, wird die Seite aus den Suchergebnissen komplett ausgeschlossen.

  • Linkaufbau
    Ein Qualitativ wertvoller Linkaufbau, auch über Social Media und Foren, ist nach wie vor ein wichtiger Faktor. Allerdings geht es mittlerweile nicht nur um die Anzahl der eingehenden Links, sondern vielmehr um die Qualität der Verlinkenden Seiten.

  • Interaktion
    Zum Beispiel die Klickrate der in den Suchergebnissen angezeigten Links, die Verweildauer des Besuchers und die Interaktionen der Besucher beeinflussen das Ranking positiv.

Mehr Informationen zum Thema Suchmaschinenoptimierung

Foto: © depositphotos.com | Andreus


Zurück
e-max.it: your social media marketing partner